Heute tragen wir das Testergebnis der Induktionskochplatte von CASO Design zusammen. Das mobile Kochfeld hat eine durchgehende Glaskeramik-Oberfläche mit umlaufenden Rand in gebürstetem Edelstahl. Das Design des Induktionskochfeldes Caso S-Line 3500 ist ganz klar zeitlos.

Caso S-Line 3500 Test
416 Bewertungen
Caso S-Line 3500
  • Vorteil beim CASO Induktionskochfeld: Kochen mit Induktion spart Ihnen bis zu 50% Energie und...
  • Sicherheit beim Kochen: Bei Induktion heizt sich nicht die Platte, sondern nur der Topfboden...
  • Stecker rein, fertig, los: Ein praktischer Begleiter für einen Camping Urlaub oder für den...
  • Funktionen: Dank PowerSharing-Technologie stehen 3500 Watt Leistung und max. 240°C zur...
  • Wichtige Daten: Für Töpfe und Pfannen mit 12-24cm Ø, 54,2x35,7cm groß, 5,9cm hoch, 230 V...

Technische Daten:

Marke / HerstellerCaso Design
ModellS-Line 3500 (02227)
Watt3500 Watt
Platten Øfür Kochgeschirr von 12 – 24 cm
MaterialGlaskeramik (SCHOTT CERAN)
Abmessungen/Gewicht35,7 x 54,2 x 5,9 cm / 4,95 kg

Wie ist die Leistung der Doppelkochplatte Caso S-Line 3500?

Wie der Name schon sagt, besitzt das Induktionskochfeld eine Leistung von 3500 Watt. Das linke sowie rechte Kochfeld erreicht dabei eine maximale Leistung von 2100 Watt auf voller Stufe. Benutzt man beide Platten gleichzeitig, teilt sich die Leistung auf beide Kochfelder und bietet insgesamt 3500W. Die innovative Heiztechnologie ermöglicht eine blitzschnelle Zubereitung. Dank Induktion wird nicht die Platte selbst, sondern das Kochgeschirr direkt erhitzt. Das spart nicht nur Zeit, sondern senkt auch den Stromverbrauch.

Bislang hatten wir das Vergnügen mit einer Infrarot-Kochplatte zu kochen. Im Vergleich würden wir sagen, dass das Induktionskochfeld S-Line 3500 bei gleicher Leistung doppelt so schnell die gewünschte Temperatur erreicht. Das Gerät verfügt über 12 Leistungsstufen. Die Temperatur lässt sich wahlweise von 60 – 240 Grad einstellen. Kochen, Garen, Braten und Warmhalten funktioniert einwandfrei. Scharf anbraten ist innerhalb von wenigen Minuten möglich. Köcheln funktioniert genauso überragend gut. Der Test hat eindeutig gezeigt das keine Wünsche offen bleiben.

Ausstattung Induktionskochfeld

Durch die automatische Topferkennung lässt sich das Kochfeld erst einschalten bzw. heizen, wenn das passende Kochgeschirr platziert wurde – ansonsten bleibt die Platte kalt.

Die große digitale Anzeige lässt sich über Sensor-Touch bedienen. Die Timer-Funktion reicht von 1 – 180 Minuten und lässt sich durch „+ und -“ auf die Minute genau einstellen. Zum sicheren Bedienkomfort tragen der Überhitzungsschutz und die Abschaltautomatik bei.

Modernes Design

Die robuste Glas-Keramik-Oberfläche von SCHOTT CERAN verläuft durchgehend. Da die Hitze im Topf entsteht und der Kontakt zur Glasplatte nur durch Wärmeleitung vom Topf erwärmt wird, kühlt die Kochplatte schnell ab, sobald man das Kochgeschirr wegnimmt. So kann man das Induktionskochfeld sofort nach der Benutzung reinigen. Die Umrandung aus Edelstahl lässt das Produkt hochwertig erscheinen.

Caso S-Line 3500 Induktionskochfeld
Caso S-Line 3500 Induktionskochfeld

Vor- und Nachteile Caso Design S-Line 3500

Der wohl größte Vorteil einer Induktionsplatte ist die blitzschnelle Heiztechnologie. Innerhalb einer Minute kocht bereits das Wasser im Topf. Das ist zeit- und energiesparend. Die Ausstattung lässt keine weiteren Wünsche offen. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet und ersetzt ein Einbaukochfeld – vorausgesetzt zwei Platten genügen. Zwei große Töpfe/Pfannen lassen sich nebeneinander platzieren. Kochen und Braten gleichzeitig funktioniert ohne Probleme.

Ein großer Nachteil ist der laute Lüfter. Wie bei allen Induktionskochplatten ist auch hier ein Lüfter verbaut, der vor Überhitzung schützen soll. Der Lüfter ist verhältnismäßig etwa so laut wie eine Dunstabzugshaube. Unserer Meinung nach ist er zwar nicht so laut das es störend ist, aber auch nicht gerade leise. Aus Produktrezensionen lässt sich herauslesen das die einen den Lüfter als störend und andere wiederum als normal empfinden. Was uns noch aufgefallen ist, sind die „Piep-Geräusche“ beim Einschalten und Benutzen der Temperatur- sowie Timereinstellung. Auch diese könnten etwas leiser sein, sind aber nicht weiter störend.

Kundenrezensionen | Empfehlung

Es gibt die ein oder andere negative Bewertung im Netz, aber auch verhältnismäßig viele gute Rezensionen. Der Großteil der Kunden ist mit dem Produkt zufrieden. Wir sind auch voll und ganz überzeugt und würden das Induktionskochfeld Caso S-Line 3500 aus eigener Erfahrung weiterempfehlen.

Caso Design Logo

CASO Design ist ein deutscher Hersteller mit Sitz in der nordrhein-westfälischen Stadt Arnsberg. Gegründet wurde das Unternehmen 1952, damals als Vertriebsgesellschaft für deutsche Marken. 2003 begann das Unternehmen mit der Entwicklung und Etablierung der Eigenmarke “CASO Germany“. Ein Jahr darauf brachte Caso das erste Induktionskochfeld auf den Markt.

Letzte Aktualisierung am 21.10.2021 um 23:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API