Welche Kochplatten gibt es zur Auswahl?

Wir präsentieren auf unserer Seite Einzelkochplatten und Doppelkochplatten. Mit einem Klick auf den Button, können Sie sich ausführlich über die Kochfelder informieren und diese vergleichen. Welche mobile Kochplatte ist der Testsieger, welche ist die beste im Preis-Leistungs-Verhältnis? Das und vieles mehr unter den Punkten Einzel- und Doppelkochplatte.

Dabei sollte beachtet werden das günstig nicht immer gut bedeutet. Qualität hat ihren Preis – das sollte man auch bei Kochplatten nicht außer Acht lassen. Nichtsdestotrotz kann man im richtigen Zeitpunkt Schnäppchen finden. Ideal dafür sind Discounter oder auch Angebotstage wie Black Friday.

Was sind die Vorteile einer mobilen Kochplatte?

Eine mobile Kochplatte nimmt nicht allzu viel Platz weg und benötigt lediglich eine Steckdose. Ein Einbau ist ebenfalls nicht notwendig, somit bleibt die Arbeitsplatte unbeschädigt. Nach dem Kochen kann man das Kochfeld im Schrank verstauen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen 4-Platten Kochfeld, ist eine Einzel- bzw. Doppelkochplatte um einiges günstiger zu erwerben. Das schmerzt auch weniger, sollte die Kochplatte mal den Geist aufgeben und defekt sein. Die meisten Paare und Singles benötigen zum Kochen meist nicht mehr als zwei Platten.

Mobile Kochplatte Induktion
Mobile Doppelkochplatte

Wie viel Strom verbraucht ein mobiles Kochfeld?

Die Leistung einer Kochplatte wird in Watt angegeben. Eine Kochplatte hat meist eine Leistung zwischen 500 Watt und 3000 Watt. Um den Verbrauch zu errechnen, geht man wie folgt vor.

Die Leistung der Kochplatte (Watt) wird mit der Zeit (Stunden) multipliziert, was den Stromverbrauch in Wattstunden (Wh) ergibt. Teilen Sie diesen Wert anschließend durch 1.000, erhalten Sie den Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh). Addieren Sie schlussendlich die Kilowattstunden (kWh) mit Ihrem Tarif, erhalten Sie den tatsächlichen Verbrauch in Euro.

Als Beispiel nehmen wir einen Arbeitspreis von 25 Cent/kWh.

Eine Kochplatte mit 1000 Watt verbraucht in einer Stunde 1000 Wattstunden (1 kWh). 1 kWh x 25 Cent/kWh = 0,25 €. Demzufolge würde eine mobile Kochplatte mit 1000 Watt in einer Stunde 0,25 € verbrauchen.

Beispiele verschiedener Kochplatten Leistungen:

Leistung (Watt)Zeit (in Stunden)Wattstunden (Wh)Killowattstunden (kWh)Verbrauch (bei 0,25 Cent/kWh)
1000 W1 h1000 Wh1 kWh0,25 €
2000 W1 h2000 Wh2 kWh0,50 €
3000 W1 h3000 Wh3 kWh0,75 €
1000 W0,5 h500 Wh0,5 kWh0,13 €
2000 W0,5 h1000 Wh1 kWh0,25 €

Die Wattzahl gibt Aufschluss darüber, wie schnell eine Kochplatte heiß wird. Eine Kochplatte mit weniger Leistung verbraucht nicht unbedingt weniger Strom. Eher das Gegenteil könnte sogar der Fall sein. Ein Kochfeld mit weniger Leistung braucht länger um die gewünschte Temperatur zu erreichen als eine mit mehr Leistung. Dies spiegelt sich dann im tatsächlichen Verbrauch wider.

Wie viel Watt sollte eine mobile Kochplatte haben?

Wir empfehlen ein Kochfeld mit mindestens 2000 Watt zu kaufen. 2000 Watt sind ideal um die gewünschte Temperatur schnell zu erreichen. Es macht aber einen großen Unterschied ob man sich für eine Gusseisen-Platte, Infrarot-Platte oder Induktions-Platte entscheidet. Letztere ist die sparsamste Variante. Gusseisen-Platten brauchen hingegen am längsten zum Aufheizen.

Welche Marken und Hersteller sind die besten?

Auf der Suche nach einer mobilen Kochplatte findet man im Handel und Internet unzählige Hersteller und Marken. Einige produzieren in Deutschland, andere wiederum im Ausland. Zu den bekanntesten Herstellern und Marken in Deutschland zählen:

Mittlerweile haben sich auch ausländische Produkte auf dem deutschen Markt etabliert – und das zurecht. Um mehr über die verschiedenen Unternehmen zu erfahren, können Sie sich durch den Klick auf den Button über die jeweiligen Marken informieren.